Adrian Meyer

Reporter

About

Ich bin Adrian Meyer und freier Reporter in Zürich. 

Mein erster „richtiger“ Job – ich war 13 Jahre alt – war als Handlanger in einem Sanitärgeschäft in Einsiedeln SZ. Danach kratzte ich ganze Sommer lang Beton von Schaltafeln auf dem Bau, wusch Teller in einer Pizzeria oder fuhr Lastwagen in der Schweizer Armee. Mit dem verdienten Geld reiste ich als 20-jähriger alleine durch Madagaskar.

Während meines Anglistik-Studiums an der Universität Zürich baute ich erst Bühnen im Hallenstadion – und fing an zu schreiben. Mein erster Artikel erschien im Sommer 2009 im Einsiedler Anzeiger: 60 Zeilen über einen Parkplatz, der kostenpflichtig werden sollte. Die Lokalzeitung war die Einstiegsdroge: Seither bin ich süchtig nach dem Erzählen von Geschichten. 

Schreiberfahrungen sammelte ich während weiterer Praktika beim Musikmagazin laut.de in Kontanz, bei der Zeit, der taz und dem Greenpeace-Magazin in Hamburg sowie kurz beim Guardian in London. 

Von 2010 bis 2012 studierte ich Journalismus am MAZ Luzern und an der Hamburg Media School. 

Von 2014 bis 2017 war ich Reporter im Autorenpool der Blick-Gruppe in Zürich. 

Im Sommer 2017 brach ich zu einer längeren Reise auf, die mich von Südostasien über Australien und Neuseeland bis nach Fidschi führte. 

Seit Juni 2018 bin ich freier Autor in Zürich.

Geboren
20.4.1986 in Einsiedeln SZ, Schweiz

Welche Themen mich interessieren
Wissenschaft, Gesellschaft, Umwelt und deren Schnittstellen; grosse Umbrüche, stille Helden, Nerds, Musik, Pop-, Sub- und Netz-Kultur.

Worüber ich bereits geschrieben habe
Portfolio

Lebenslauf
CV.pdf